Was ist (das) Leben?

27. Nov 2021,

Ein Beitrag über das Leben. Einmal hinter die Kulissen des Lebens geblickt.

Jeder definiert das Leben für sich anders.
Biologisch gesehen ist es ein multifunktionales Geschehen.
Aus Ei und Samenzelle entsteht neues Leben, es kommt auf die Welt und breitet sich aus.
Das Lebewesen nimmt Raum ein, wächst und gedeiht. Wird älter und älter und irgendwann wird es die Welt wieder verlassen.

Doch was ist zwischen dem Leben?
Was macht das Leben lebenswert?
Was ist der Grund für dieses Leben auf der Erde?

Es würden mir noch viel mehr Fragen dazu einfallen.

Wozu sind wir da? Um Geld zu verdienen? Um zu arbeiten?
Um das Leben zu genießen oder um Besitztümer anzuhäufen?
Manchmal frage ich mich, was soll das Leben sein?
Was soll ich hier auf der Erde?
Was macht es für mich besonders?

Ist zu heiraten, Kinder großzuziehen und ein Haus zu bauen, das was mich erfüllt?

In die Arbeit gehen, in den Urlaub zu fahren und mit Freunden essen gehen?

Es gab eine Zeit in meinem Leben, da machte ich mir nicht so viele Gedanken um mein Leben. Ich machte halt das, was alle in meinem Umfeld machten.

Je älter ich wurde, umso weniger erfüllte mich dieses Leben.
Es kam eine innere Leere zum Vorschein, die sich mit nichts füllen ließ.
Dann begann ich mich auf die Suche zu begeben nach mehr, ohne zu wissen wohin.
Ich ging auf eine innere Reise, die bis heute anhält.

Mir begegnen viele Menschen, die ihr momentanes Leben als ungenügend empfinden, als ein Leben ohne Fülle.

Bei vielen Menschen ist der Geldbeutel und das Bankkonto stets gut gefüllt, doch ihr Inneres ist leer.
Ihre Zeit und ihr Terminkalender sind minutiös verplant, die ganzen Aktivitäten berühren jedoch ihr Innerstes nicht.

Viele bemerken gar nicht, was sie tun, das was sie Leben nennen.
Immer mehr Menschen wachen auf und suchen Erfüllung in anderen Bereichen.
Auch wenn es momentan nicht immer so aussieht, wenn man die Weltgeschichte so verfolgt. Wo es immer mehr um Macht und Geld geht und um noch mehr Macht und noch mehr Geld. Wollen sie damit ihre Leere im innersten füllen?
Das wird ihnen wahrscheinlich nicht gelingen.
Denn wenn diese Werte füllen würden, bräuchten sie nicht immer mehr und mehr.

Jeder Mensch ist auf der Suche nach Erfüllung, mit was auch immer.
Bei manchen klappt es und bei vielen nicht.

Aus meiner Erfahrung heraus funktioniert es nicht, weil Menschen in dem Moment andere Menschen benutzen und übervorteilen um Macht zu haben.
Oder andere Menschen dazu zu bringen, etwas zu tun, was nur für sie selbst einen Vorteil bringt.
Doch das hat ja noch nie geklappt. Das steht schon in den Geschichtsbüchern.
Doch was auch immer im Außen gerade passiert, existiert auch im kleinen.
Wie oben, so auch unten.

Diese Menschen heben uns nur den Spiegel vor.
Der Trend, immer größer höher weiter, ist ein Gesellschaftsthema.
Wenn ein Mensch sich seelisch weiterentwickelt, wird ihm das irgendwann bewusst,
dass schneller höher weiter, ihn immer weiter aus seinem eigenen Leben hinauskatapultiert.
Er lebt praktisch an seinem eigenen Leben vorbei.

Der Mensch meint was im Aussen passiert, dass das, was das Umfeld oder Politiker oder Wissenschaftler uns sagen und vorleben, das Nonplusultra ist.
Diese Aussagen werden nicht mehr hinterfragt. Da wird nur noch nachgeeifert und nachgeplappert.

Der Mensch ist so gesteuert. dass er meint, wenn die Mehrheit dafür ist, dann ist es richtig.
Denn die Mehrheit kann so falsch nicht sein.
Dabei vergißt er völlig auf sein Innerstes zu hören, Er vergisst, dass das, was für seinen Nachbarn stimmt, für ihn noch lange nicht stimmt.

Wir haben verlernt, unserer Intuition zu vertrauen.
Dadurch sind wir beeinflussbar und manipulierbar geworden. Wir lassen uns von der Gesellschaft, von der Politik, von den Medien, von Wissenschaftlern, Ärzten und sogar von der eigenen Familie beeinflussen.
Warum?

Weil es der leichtere und bequemere Weg ist.
Weil wir Menschen Angst haben, alleine und einsam dazustehen.

Wir haben Angst, uns zu positionieren, gegen den Strom zu schwimmen, nicht dazu zugehören, nicht mehr anerkannt zu sein, nicht mehr geliebt zu werden, keine Freunde  mehr zu haben....

Ängste gibt es genug und mit der Angst kann jeder Mensch dahin gelenkt werden, wo man ihn haben will.

Nämlich weg von seiner Intuition, weg vom seinem eigenen Willen, weg von seinem inneren Wissen und dem eigenen persönlichen Lebensweg.
Alle sollen das gleiche denken und fühlen.
Alle sollen das gleiche essen und anziehen.
Alle das gleiche Konsumverhalten haben und das gleiche lernen.


Dabei sind wir Mensch so verschieden, so individuell und doch so gleich.

Wir lassen andere Menschen über unser Leben entscheiden, weil wir unser Innerstes nicht mehr spüren - unsere eigene Seele.

Die genau das ist, was unser Leben erfüllt und lebenswert macht.

In jedem von uns wohnt eine innere Kraft. In jedem von uns existiert eine innere Intelligenz, die ganz genau weiß, was wir brauchen und die uns den Weg weist.


0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen