Von Veränderungen, der Zeit und neuen Wegen.

27. Nov 2021,

Von Veränderungen, der Zeit und neuen Wegen.

Die Bereitschaft Veränderungen anzunehmen, altes loszulassen und Neues zu kreieren.

Alles hat seine Zeit!
Nichts bleibt so wie es ist, alles verändert sich.
Veränderungen bekommen wir meist nur im aussen aufgezeigt.
Dort werden sie uns bewusst gemacht.

Es gibt Menschen die spüren die Veränderungen. Die spüren dass was in der Luft liegt.
Kollektive Veränderungen spürt man meist schneller, da ist die Energieladung größer und dichter, und damit schneller spürbar.
Doch es braucht schon viel Energie damit sich ein Mensch verändert.
Seine Gewohnheiten, Sichtweisen und auch Überzeugungen.

Wir Menschen sind erstmal bequem.
Wenn im großen sich was verändert, meinen wir, dass das noch nichts mit uns selbst zu tun hat. Das ist ja erstmal im Aussen. Da kann die Veränderung ja sein, weil wir meinen, es hat nichts mit uns selbst zu tun.
Nur wenn es dann um uns selbst geht, um unser eigenes Leben, unseren Wohnort oder unsere Arbeit, dann fangen wir an festzuhalten.
Sollen doch andere was verändern.

Unsere Erde auf der wir leben verändert sich ständig.
Der Zustand der Erde hat sich in den Jahrmillionen Jahren ihrer Existenz immer wieder verändert. Die verschiedenen Bewohner der Erde kamen und gingen.
Die Erde hat sich immer den Gegebenheiten angepasst und wird es auch weiterhin tun.

Nur wir Menschen glauben, dass wir durch unsere Intelligenz alles festhalten und beherrschen können. Die Erde wird uns eines besseren belehren.

Wir Menschen können uns an der Erde ein Beispiel nehmen.
Altes loslassen, Veränderungen integrieren und flexibel sein.

Manches würde leichter gehen, vieles einfacher.

Wer den Mut hat, sein Leben zu verändern und immer wieder den aktuellen Gegebenheiten anpasst, sich nicht von aussen lenken lässt, der lebt autark und eigenständig.

Der glaubt nicht alles was andere ihm sagen. Dieser Mensch hat auch keine Angst vor Veränderungen.
Wir alle sind nämlich beeinflussbar und lenkbar. Das ist schon an der Werbung zu sehen.
Wir kaufen das, was sie uns als gut verkaufen.

Wir glauben, was schwarz auf weiß irgendwo geschrieben steht.

Damit sind wir für viele Menschen lenkbar und wissen dann nicht mehr, was wir glauben und machen sollen. Wir haben verlernt, auf unseren inneren Ratgeber zu hören.

Durch unsere Fokussierung ins Aussen, haben wir kein Gespür mehr für uns selbst.
Für unsere Veränderungen und unser Leben.

Vieles um uns herum verändert sich ohne dass wir es bewusst spüren oder sehen.
In unserem Umfeld verändern sich Beziehungen, Orte verändern sich, die Natur verändert sich.
Tiere verändern ihre Umgebung um bessere Bedingungen und Überlebenschancen zu haben.

Nur wir Menschen glauben, es bleibt immer so wie es jetzt ist.
Egal ob es sich gut oder weniger gut anfühlt.

Doch das ist Stillstand. Im Aussen wie im Innen.

Die Erde dreht sich und verändert sich und wir bleiben stehen wie festgewachsen.

Auch wenn wir im Leiden sind und die Umstände gerade schwer sind, ändern wir nichts an unseren Sichtweisen und Überzeugungen. Wir leiden weiter.

Doch wenn wir es machen wie die Erde, wir mit den Gezeiten mitfliessen, altes Geäst loslassen, uns immer wieder neu erschaffen, unsere Gedanken, wie unsere Visionen Sichtweisen und Überzeugungen.
Was wäre dann?
Was macht dieser Gedanke mit dir?
Macht dir dieser Gedanken Angst und du denkst, das geht doch nicht?

Oder kannst du dir vorstellen, deine starre Meinung und Sichtweise zu überdenken?
Dir auch einen anderen neuen Weg vorstellen?

Kannst du deine Sichtweisen über Menschen und Dinge verändern und hinterfragen?
Dir auch mal die anderen Seiten des Würfels zu betrachten?

Dir die Meinung anderer wertfrei anhören und urteilsfrei stehen lassen?
Dein Gegenüber als eigenständiges liebevolles Wesen zu sehen, ohne ihn zu werten?
Ich glaube, dass genau jetzt der richtige Zeitpunkt ist etwas zu verändern.
Es ist immer JETZT genau der richtige Zeitpunkt.

Altes loszulassen, damit wir neue Wege gehen können.
Nur im Verändern tun sich neue Wege auf.
Und wir dürfen es selbst tun.

Und niemand hat gesagt, dass das leicht ist. Denn wenn es leicht wäre, würden wir Menschen nichts dabei lernen.
Es ist auch nicht leicht, alte Visionen aufzugeben.
Auch ich lerne da jeden Tag neu dazu.
Doch ohne etwas altes aufzuhören, fängt nichts neues an.

Wer darauf wartet, dass jemand anderes etwas ändert, damit sich etwas verändert, der wird ewig warten.

Wer alte Glaubenssätze und Überzeugungen hütet wie den größten Schatz, wird viel Neues
und Schönes im Leben übersehen und auch nicht bekommen.

Die wertvollsten und grössten Dinge passieren immer den Menschen, die den Mut hatten, aus ihren alten Wegen und Sichtweisen auszuscheren und über ihren Tellerrand zu schauen. Die, die es wagten, in neue Welten zu segeln um etwas neues zu finden.

Wenn Columbus nicht wagemutig gewesen wäre, würden wir die ganz große Welt nicht kennen. Was vielleicht auch nicht immer schlecht wäre :)

Doch durch mutige Menschen kennen wir neue Wege, neue Sichtweisen, neue Überzeugungen und neue Menschen und Orte.

Vielleicht stehst auch du gerade an einem Scheideweg.

Schau dich um!
Nimm alle Seiten deines Ortes war, an dem du gerade stehst.
Stell dir vor, dieser Ort ist ein Würfel.
Gib dir Zeit und schaue dir alle 6 Seiten des Würfels, deines Lebens und deiner momentanen Situation an.

Hab den Mut, auch die neuen Seiten des Würfels wahrzunehmen.

Wer alles wahrnimmt und spürt, kann vertrauensvoll seinen Lebensweg gehen!

Verändere JETZT dein Leben. JETZT ist der richtige Zeitpunkt!

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen